Hochverdienter Auswärtssieg der Spechte !

Die ersten Punkte konnten die Stadtwälder ausgerechnet beim Tabellendritten EV Mittenwald entführen.
Lediglich im ersten Drittel waren die Gastgeber tonangebend ohne allerdings zu weit davon ziehen zu können. Denn Dachaus Goalie Marcel Schrader hatte trotz eines anstrengenden Arbeitstages vor dem Spiel wieder einen guten Tag erwischt und konnte sich durch einige Paraden auszeichnen. Und 3. Minuten vor dem ersten Pausentee gelang der Anschlusstreffer durch Fabian Germain.


Im zweiten Spielabschnitt dann die Woodies klar das bessere Team, äusserst kämpferisch aber noch zu uneffektiv im Abschluss. Immerhin gelang der 2-2 Ausgleich durch Sven Schittenhelm auf Zuspiel von Fabian Germain. Im Schlussdrittel dann ein Spiel auf Augenhöhe mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die 3-2 Führung der Gastgeber egalisierten die Woodies nur 90 Sekunden später, Dachauer Torschütze war erneut Fabian Germain. Und die neuerliche Führung Mittenwalds (51.) glich Dachaus Sevi Dürr nur knapp zwei Minuten später aus. Kurz vor Schluss dann noch die Riesenchance für die Woodies, in einer 3 auf 1 Situation scheiterten die Spechte jedoch knapp am guten Goalie der Mittenwalder.
So musste das Penalty-Schiessen die Vergabe des Zusatzpunktes bringen.
Schrader hielt zweimal gegen die Mittenwalder Schützen während Dachau mit zwei Treffern den hochverdienten Sieg erzielte.
Trotz des "Punktverlustes" sind Coach Fleissner und das Team hoch zufrieden mit den ersten beiden Punkten.

Fazit: Das Team erneut verbessert, vor allem die Torausbeute war besser als zuletzt. Das neue Quintett ehemaliger Kaufbeurer hat voll eingeschlagen, sie erzielten drei der vier Treffer und haben auch im Penaltyschiessen souverän zugeschlagen. Aber auch alle anderen zeigten eine tolle kämpferische Leistung mit viel Einsatz und auch spielerisch geht es weiter aufwärts. "Das Team hat in diesem Spiel tolle Moral bewiesen, und hat an sich geglaubt, das war letztlich auch ausschlaggebend für den Erfolg" so Coach Fleissner.
Einziger Wermutstropfen war jedoch die Verletzung von Verteidiger Sebastian Dropmann Mitte des zweiten Drittels. Er konnte die Partie nicht beenden und musste zur Untersuchung ins Klinikum nach Garmisch gebracht werden.

Am kommenden Wochenende haben die Spechte dann Gelegenheit, den Aufwärtstrend fortzusetzen, zu Gast ist dann im heimischen Stadion am Stadtwald die 1b des EV Fürstenfeldbruck. Spielbeginn am Sonntagabend ist wie immer 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei und für Verpflegung wird ebenfalls gesorgt.

Für Dachau spielten:
Tor: Marcel Schrader, Daniel Tokar
Sebastian Dropmann, Johannes Karl, Max Schön, Achim Reiser, Dominik Posselt, Sascha Putzke, Severin Dürr, Sven Schittenhelm, Max Kronschnabl, Lorenz Mohr, Hacker Korbinian, Ferdinand Fleissner, Maxi Erber, Harald Gräf, Fabian Germain, Alex Götz.

Tore: 1-0 (4.), 2-0 ( 14.), 2-1 (17.) Germain, 2-2 (31.) Schittenhelm (Germain), 3-2 (47.), 3-3 (49.) Germain (Reiser, Karl), 4-3 (51.), 4-4 (53.) Dürr (Gräf); P: Schittenhelm, Germain.
Strafen: Mittenwald 8, ESV 18 Minuten.


 

Zum Seitenanfang