Die Bundesliga des Sledge-Eishockey, also Eishockey für Menschen  mit körperlicher Behinderung, war am vergangenen Wochenende auf Initiative des Fördervereins Eishockeysport Dachau e.V. und dem Woodpeckers Eishockeyteam Dachau, zu Gast auf der städtischen Kunsteisbahn Dachau.

Hugo Rädler, der erste Sledge-Eishockeyspieler der Dachauer Woodpeckers, konnte als unterstützender Gastspieler bei den „Ice Lions Langenhagen“, seine ersten Bundesligaspiele bestreiten.
„Es ist natürlich schon ein überragendes Gefühl, mit Nationalspielern gemeinsam auf dem Feld zu stehen. Und dann gleich mit einem Heimspiel zu beginnen, macht es umso schöner,“ meinte Hugo Rädler dabei selbstbewusst.  

Hugo Raedler 3Dachauer Sledge-Eishockeyspieler überzeugt beim Bundesliga Turnier in Dachau: Hugo Rädler                  thumb DSC06525                                                                                      

 

 



 

 

An die 400 Gäste an beiden Turniertagen, darunter Oberbürgermeister Florian Hartmann als Schirmherr der Veranstaltung, sowie Landrat Stefan Löwl, die Landtagsabgeordneten Bernhard Seidenath, Martin Güll und Anton Kreitmair und der Sportreferent der Stadt Dachau, Günter Dietz, feuerten die Spieler lautstark an und trugen damit auch zu einem guten Gelingen des Projekts bei.
Natürlich waren vom Hauptsponsor, der VR-Bank Dachau, auch Vorstand Karl-Heinz Hempel, Hauptgeschäftstellenleiter Andreas Brugger und Marketingleiter Martin Richter vor Ort und bewunderten den virtuosen Umgang der Spieler mit ihrem Sportgerät. Die stellvertretende Landrätin Marianne Klaffki und der Vorstandsvorsitzende des Special Olympics Bayern e.V. Joachim Kesting ließen es sich nicht nehmen, sogar an beiden Spieltagen den „Schlittenflitzern“ bei ihrem Wirken zuzusehen. Auch einige Stadträte, hauptsächlich von der SPD, konnte man unter den Zuschauern begrüßen.

Anthony Vilano, Vorstand des Fördervereins und Stefan Steurer, Verantwortlicher der Dachau Woodpeckers, die Organisatoren der Veranstaltung, waren überaus zufrieden: „Mit dieser Veranstaltung wollten wir ein Zeichen für den Inklusionsport in Dachau setzen. Dass wir alleine während dieses Spieltags zwei weitere Interessierte ernsthaft für Sledge Hockey begeistern konnten, zeigt, dass das Interesse behinderter Menschen sehr groß ist, und dies wollten wir unterstützen. Auch Vertreter des Blindenfußballs von 1860 München, haben am Rande der Veranstaltung Interesse bekundet, in der eisfreien Zeit die Sportstätte für deren Aktivitäten nutzen zu wollen, so dass sich die städtische Kunsteisbahn Dachau, zu einer ganzjährigen Inklusionssportstätte hin verändern könnte.“
Das Forum Sport der Dachauer SPD, das geholfen hat, diese Veranstaltung mit zu organisieren, sieht hierin auch die Chance für eine langfristige Lösung des Eisstadions in Dachau. „Zunächst sind wir sehr dankbar, dass die VR Bank Dachau als finanzieller Sponsor den Sledge-Hockey-Spieltag in Dachau überhaupt ermöglicht hat. Wir haben dem Förderverein und der Eishockeyabteilung, die Woodpeckers, bereits unsere weitere Unterstützung bei der Erarbeitung eines  stichhaltigen Konzepts für eine Inklusionssportstätte in Dachau zugesagt, denn dies kann eine Leuchtturmwirkung nicht nur für Dachau, sondern für viele andere Kommunen entfalten.“ so Andreas Gahr, Leiter des SPD-Forum Sport.

thumb DSC07097

    thumb DSC06955

Die Gastvereine aus Bremen, Hannover, Köln und Dresden verließen die Stadt Dachau in allerbester Erinnerung und mit dem Versprechen, auf alle Fälle unbedingt nächste Saison wieder kommen zu wollen.“Wir kommen in jedem Fall wieder, uns werdet ihr jetzt nicht mehr los.“ so die Ligenleiterin Marion Dannenberg aus Wiehl/Köln. Im kommenden Jahr vielleicht bereits  mit einer „Dachauer Heim-Mannschaft“..

Auf diesem Weg bedanken sich die Organisatoren beim Jugendgästehaus, den vielen Mithelfenden, Unterstützern und Mitwirkenden, die zum Gelingen dieses bislang einzigartigen Sportereignisses in Dachau, beitrugen.

thumb DSC06603    thumb DSC06663

noch mehr Bilder gibt´s hier:  Sledge Eishockey 16./17.01.2016

 


In Dachau beginnt die Ära des Inklusionssports auf dem Eis. Die Dachauer Woodpeckers steigen ins Sledgeeishockey ein, Eishockey für Menschen mit körperlichen Behinderungen.
Durch unseren ersten Spieler, Hugo Rädler, bekommt dieser schnellste Mannschaftssport der Welt, in Dachaus Eishockeyszene ein Gesicht.
Die Woodpeckers nahmen ihn, nach seiner langen, enttäuschenden und erfolglosen Suche, Trainingszeit auf dem Eis zu bekommen, sehr gerne mit offenen Armen auf. Er trainiert seitdem seit Anfang November, mehrmals die Woche und verfeinert seine Fertigkeiten auf dem Eis.

Es ist das Ziel eine eigene Mannschaft im Süden Deutschlands zu gründen und damit die Sledge Eishockey Bundesliga zu verstärken.
Wir danken der Ligenleitung in der Deutschen Sledge-Eishockeyhockey-Liga  DSL, Marion Dannenberg und Frank Rennhack, dem Fachvorsitzenden des Fachbereichs Sledge-Eishockey im Deutschen-Rollstuhl-Sportverband DRS, für deren Unterstützung. Ebenso gilt unser Dank den Mannschaften der Sledgeeishockey Bundesliga, die uns tatkräftig bis hierher begleitet haben.
Damit erst wurde der Grundstein gelegt und Interessierte sind von nun ab, herzlich eingeladen und willkommen, diesen Sport in Dachau zukünftig auszuüben.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

thumb Hugo RaedlerHugo Rädler         thumb 20151107 092801 Kopie

        Unsere Kleinstschüler mit Hugo Rädler nach seinem ersten Training am 
        07.11.15 auf Dachauer Eis

         

 

 

 

                   

Links zu Sledge Eishockey:

http://www.sledgeeishockey.de

http://sportdeutschland.tv/sledge-eishockey

http://parasport-photo.de/photos/index.html

https://www.facebook.com/parasportphoto/photos_stream?tab=photos_albums

Zum Seitenanfang