Nach seiner Einladung zum TL in Köln, hatte der Bundestrainer Andreas
Pokorny die nächste Überraschung für den Woody, Hugo Rädler parat.Nationalmannschaft in MittenwaldNationalmannschaft in MittenwaldEr wurde zu seinem Debüt, als aktiver Spieler, für die Freundschaftsspiele gegen Norwegen berufen.

Im Rahmen der Mittenwalder "Karwendel Games 2016" fanden das TL mit 2 Freundschaftsspielen statt.

Das Norwegische Sledge Hockey Team ist derzeit auf Rang 4 der Weltrangliste, Deutschland auf Platz 6, nach der letzten A-WM in Buffalo/USA 2015.

Für Hugo Rädler war es eine sehr spannende Erfahrung gegen ein so hochklassiges Team antreten zu können. Immerhin hat Sledge Hockey in den skandinavischen Ländern die längste Tradition, da Schweden diese paralympische Sportart vor etwa 40 Jahren ins Leben rief. Der Nachbar Norwegen folgte nicht lange darauf dem Sledge Hockey Gedanken.
Die beiden Begegnungen waren höchst kampfbetont und hochklassig. Beide Spiele gingen denkbar knapp an die Norweger.
Spiel eins endete 3:2, die Gäste erzielten kurz vor dem Abpfiff noch den Siegtreffer.
An Tag 2 stand es 3:3 nach der regulären Spielzeit, Deutschland hatte nach fulminater Aufholjagd den Sieg vor Augen. Aber die Gäste glichen, wieder kurz vor Schluß aus. Es ging in die OT, vier gegen vier, 5 Minuten, das erste Tor entschied. Auch diesmal hatten die Skandinavier Fortuna auf ihrer Seite. Nachdem Deutschland allein vor dem Tor die Hartgummischeibe nicht versenken konnte, taten es die Gäste ihrerseits im Gegenzug.
So entschieden die Norweger die Spiele beider Tage, knapp 3:2 und 4:3 nach OT, für sich.Für unseren Dachauer Spieler war es eine phantastische Erfahrung, sich auf Augenhöhe mit Weltklasseathleten im Eisoval messen zu können. Erschöpft aber zufrieden resümierte Hugo: "...einfach nur der Wahsinn, unglaublich...."

Deutschland vs. Norwegen    Deutschland vs. Norwegen 417

 Deutschland vs. Norwegen / Hugo Rädler Nr. 6

 


Zum Seitenanfang