SG Schliersee/Miesbach 1c - ESV Woodies Senioren 4-2 (0-0; 1-2; 3-0)

Mit quasi dem letzten Aufgebot reisten die Spechte nach Miesbach. Krankheits-, Verletzungs-, Arbeits-, Faschings- und Prüfungsbedingt fehlten Coach Fleissner gleich zwei komplette Reihen. Um überhaupt spielfähig zu sein, mussten zwei Jugendspieler einspringen. Die SG dagegen konnte mit 18+2 auflaufen.
Die Hausherren waren von Beginn an feldüberlegen und kombinierten wie am Schnürchen. Doch die sehr gut defensiv eingestellten Dachauer verhinderten durch tollen Einsatz und gutes Stellungsspiel eine frühe Führung der SG im ersten Drittel. Und was dennoch aufs Tor kam war sichere Beute von Schlussmann Sevi Dürr, der den etatmäßigen Goalie Schrader mehr als ersetzte, der aber auch das eine oder andere Mal das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte. So ging es mit einem hoch verdienten, wenn auch etwas glücklichen 0-0 zum ersten Pausentee.


Im zweiten Drittel rieben sich die Verantwortlichen auf der Bank des ESV dann die Augen, denn Dachau ging überraschend in Führung (22. Minute, Alex Götz auf Zuspiel von Benno Körner) und kurz darauf sogar das 2:0 für die Gäste nach einem klassischen Konter (24., Tobias Hentschel auf Zuspiel von Max Kronschnabl und Florian Buchwieser). In Minute 27 dann doch der ebenfalls hochverdiente, wenn auch etwas glückliche Anschlusstreffer der Heimmannschaft. Im Anschluss weiter das gleiche Bild wie in Drittel 1: Die SG haushoch überlegen, aber das Bollwerk der Spechte hielt, erneut wiederum auch aufgrund einiger Wahnsinns-Saves von Dürr. Man konnte es kaum glauben, aber Dachau ging mit einer 2-1 Führung in die zweite Drittelpause.
Im Schlussabschnitt zunächst ein Deja Vu, die Verhältnisse wie in Drittel eins und zwei. Aber die Spechte kämpften weiter um jeden Zentimeter Eis, auch wenn die SG Schliersee/Miesbach weiter überlegen war. In Minute 52 wars dann aber soweit. Dachau musste den Ausgleich hinnehmen. Dachau versuchte weiter dagegen zu halten, um das Blatt wieder zu wenden. Dem kleinen Häuflein schwanden dann aber zusehends die Kräfte. Und in Minute 55 gar die 3-2 Führung für die SG. Die Zeit lief den Gästen nun davon und auch die Herausnahme von Dürr zu Gunsten eines sechsten Feldspielers knapp 90 Sekunden vor Ende brachte keine zwingenden Chancen mehr. Die SG schaffte dann im dritten Versuch noch das Emptynet zum Endstand von 4-2 (60.).
Fazit: Wieder einmal bewiesen die Spechte ihre tolle Kampfmoral, wurden aber leider nicht belohnt für ihren tollen Einsatz. Herausragend sicherlich Goalie Sevi Dürr, aber auch die beiden Jugendspieler Tobi Hentschel mit einem Treffer und Benno Körner mit einem Assist haben ein tolles erstes Spiel in der Ersten gemacht.
Trotzdem, mit der kompletten Mannschaft wäre sicherlich mehr drin gewesen !

Für Dachau spielten:
Severin Dürr, Daniel Tokar (Tor)
Tobias Hentschel, Benno Körner, Korbinian Hacker, Johannes Karl, Marcel Schwab, Achim Reiser, Sascha Ganser, Florian Buchwieser, Max Kronschnabl, Alexander Götz.

Tore: 0-1 (22. Götz, Körner), 0-2 (24., Hentschel, Kronschnabl, Buchwieser), 1-2 (27.), 2-2 (52.), 3-2 (55.), 4-2 (60.)

Strafen SG Schliersee Miesbach 1c: 4 Minuten, ESV Dachau; 4 Minuten

Die Spechte haben nun folgendes Restprogramm:
Sonntag 18.02.2018 Heimspiel gegen den EV Mittenwald (Spielbeginn 19:30 Uhr)
Sonntag 25.02.2018 Heimspiel gegen EA Schongau 1b (Nachholspiel, Spielbeginn 19:30)


 

Besuchen Sie uns auch bei Facebook und/oder bei Instagram.. Instagram  facebook

 

© 2020 ESV Dachau Woodpeckers e.V. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

Datenschutz

Hosting & Design by BST-System

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.